Über Mich

Wie fing alles an? How I became a raw foodist….

Hi, ich bin Tina, 24 Jahre und möchte dir zeigen wie du dich auf reinem und natürlichem Weg ernähren kannst und dadurch deinem Körper und deine Seele stärkst. Raw Food hat mein Leben verändert und das möchte ich mit dir teilen.

Mein Interesse vitaler zu leben begann bereits 2011. Der Auslöser waren meine schmerzhaften Magenkrämpfe nach jeder Mahlzeit. Die verschiedenen Ärzte, die ich besuchte, taten meine “Wehwehchen” als übertrieben und Einbildung ab. Nach dieser medizinischen Enttäuschung hatte ich beschlossen mich selbst zu ergründen. Ich wollte endlich wieder mit Freude Essen zubereiten. Durch Gespräche mit Leidensgenossen bin ich auf die verschiedensten Ernährungsumstellungen gestoßen, wie z.B. Weglassen bestimmter Nahrungsmittel, Entgiftungskuren bis über Trennkost. Alles hat ein bisschen geholfen, aber das non plus ultra war es noch nicht. Aber viele Wege führen nach Rom … oder New York. Im Sommer 2014 bekam ich die Möglichkeit bei einem New Yorker selfmade Unternehmen “JOHANNAS’S RAW FOODS” ein Praktikum zu machen. Die ideale Gelegenheit für eine kontrollierte Ernährungsumstellung. Das Abenteuer Rohkost begann. Unwissend und voller Interesse lernte ich während des Praktikums wie natürlich, simpel und vielfältig diese Art der Ernährung ist. Chocolate cake und die carrot cracker mit Pesto haben mich sofort überzeugt als ich Johanna selbst (Geshäftsführerin des Unternehmens) zum ersten mal bei einem raw food workshop in New Jersey traf.

Raw Food hat mein Leben verändert

und das möchte ich mit dir teilen

Die Ernährungsumstellung war anfangs nicht leicht und wenn mein schlechtes Körpergefühl und der Heißhunger nicht verschwunden wären, dann hätte ich die Umstellung wohlmöglich abgebrochen. Aber es hat sich gelohnt, diese Phase zu überstehen. Danach fühlte ich mich körperlich und seelich frei und konnte jede kleinste Veränderung meines Körpers spüren. Das war der Schlüsselmoment als ich verstand, dass diese Weise der Ernährung mein Weg ist. In meinen Videos und dem Blog kannst du dich informieren, ob die Lebensweise mit raw food deinen Vorstellungen entspricht. Probiere viel aus! Experimentiere! Finde heraus, ob es dir gut tut. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen.

Warum eigentlich „Turtlely Raw Foods“?
Törtel… was? Der Name ist besonders und speziell. Er leitet sich ab vom Englischem „totaly“ und meiner Schildkröte (in Englisch „turtle“). Meine Schildi begleitet mich bereits seit 10 Jahren und macht es mir schon lange vor nur raw food zu essen. Und dabei ist sie so kraftvoll und lebt wahrscheinlich länger als ich selbst. Also war für mich klar, dass das alles zusammen passt und so entstand „Turtlely Raw Foods“.

P.S.: Ich möchte dir noch auf dem Weg geben, dass sich rohköstlich zu ernähren eine vitale Ernährungsweise darstellt. Dennoch sollte die oberste Prämisse lauten im Leben glücklich zu sein. Das heißt, wenn es dich glücklich macht dich nicht nur mit raw food zu ernähren, ist es nicht schlimm. Hauptsache du isst mit Freude und Lust!